Globe Spotting

Themendienst

Reportagen & Analysen

 

Auf einen Blick: Neues auf Globe-spotting

November 2019: Ostwind gegen Westwind China Texte

Oktober 2019: Chan Koonchung, Die fetten Jahre (Roman) China Literatur

August 2019: Chinas Träume von Neuen Seidenstraßen in Lateinamerika. China Texte

Mai/Juni 2019: Widersprüchlicher Kampf gegen den Klimawandel. China Texte

Autumn 2018: China's Long March 2.0. The Belt&Road Initiative as development model. China Texte

Mai 2018: Der Lange Marsch 2.0. Chinas Neue Seidenstraßen als Entwicklungsmodell. China Texte

 

Zur Person: Uwe Hoering

Jahrgang 1949. Studium in Bonn und München (Germanistik, Politikwissenschaften, Erziehungswissenschaften). Promotion an der Gesamthochschule Kassel in Politikwissenschaften. Seit Anfang der 1980er Jahre vorwiegend tätig als freiberuflicher Journalist für Print und Hörfunk, Publizist und Policy Analyst für entwicklungspolitische Organisationen. Längere Auslandsaufenthalte in Iran (1978), Indien (1979-1982) und Kenia (1988-1990, Ostafrika-Korrespondent für Regionalzeitungen und Hörfunk). Recherchereisen in Südasien (außer Indien auch Nepal, Bangladesh und Sri Lanka) und Südostasien (Myanmar, Kambodscha, Laos, Vietnam, Thailand, Indonesien und Philippinen), nach China, der Mongolei und Papua-Neuguinea, im östlichen Afrika neben Kenia auch Sudan, Eritrea, Äthiopien, Tansania, Ruanda und Uganda, im südlichen Afrika Mosambik, Sambia, Zimbabwe, Namibia und Südafrika und im westlichen Afrika Nigeria und Senegal. Berichterstattung über mehrere UN-Konferenzen (u.a. UNCED 1992 in Rio de Janeiro, Weltbevölkerungskonferenz 1994 in Kairo, FAO-Ernährungsgipfel 1996 und World Summit on Food Security 2009) sowie über World Water Forum in Mexiko (2006) und in Frankreich (2012). Langjähriges Redaktionsmitglied der Zeitschrift Peripherie und Mitglied im Vorstand der Stiftung Asienhaus, Köln.

Kontakt: Hoering (at) globe-spotting.de

 

About the Editor: Uwe Hoering

Born in 1949, studied in Bonn and Munich (German language and literature, political science, educational science). PhD in political science at the Gesamthochschule Kassel. Since the early 1980s working mainly as a freelance journalist for print media and radio, author of several books and policy analyst for development organizations. Extended stays abroad in Iran (1978), India (1979-1982) and Kenya (1988-1990, East Africa correspondent for German regional newspapers and radio). Research trips in South Asia ( besides India also Nepal, Bangladesh and Sri Lanka) and Southeast Asia (Myanmar, Cambodia, Laos, Vietnam, Thailand, Indonesia and Philippines), to China, Mongolia and Papua New Guinea, in Eastern Africa besides Kenya also to Sudan, Eritrea, Ethiopia, Tanzania, Rwanda and Uganda, in Southern Africa to Mozambique, Zambia, Zimbabwe, Namibia and South Africa, and in Western Africa to Nigeria and Senegal. Reporting on several UN conferences (UNCED 1992 in Rio de Janeiro, World Population Conference in Cairo in 1994, FAO Food Summit in Rome 1996 and FAO World Summit on Food Security in 2009), on World Water Forum in Mexico (2006) and in France (2012). Longstanding editorial member of the journal Peripherie and member of the executive board of Stiftung Asienhaus, Cologne.

Contact: Hoering (at) globe-spotting.de

 

Publikationen

Dies ist eine Auflistung meiner Bücher, Aufsätze und Politikpapiere seit etwa 2002. Ältere Texte, Zeitungsartikel, Beiträge in grauer Literatur, Vorträge und Hörfunkbeiträge wurden (bislang) nur in Ausnahmefällen erfasst. Zusätzlich wurden sie nach Themen wie Landwirtschaft, Afrika, Wasser, WeltbankPublic-Private Partnership, China und Indien geordnet.Siehe auch die Auflistung meiner - auch älteren - Artikel bei Archiv3, der Datenbank der Kooperation Dritte Welt Archive, wo auch Ausdrucke bestellt werden können. Uwe Hoering.

Publikationen: Bücher

Der Lange Marsch 2.0. Chinas Neue Seidenstraßen als Entwicklungsmodell.
In Kooperation mit Stiftung Asienhaus. VSA: Verlag, Hamburg, 2018. (Literaturverzeichnis und Einleitung; Kapitel-Kurzfassungen; pdf)

China's Long March 2.0. The Belt & Road Initiative as development model.
In Cooperation with Stiftung Asienhaus. VSA: Verlag, Hamburg 2018 Download (pdf)

Globalisierung bringt Bewegung. Lokale Kämpfe und transnationale Vernetzungen in Asien. Herausgegeben von Uwe Hoering,  Oliver Pye, Wolfram Schaffar, Christa Wichterich.  Münster (Westfälisches Dampfboot) 2009. Inhalt

Analysiert werden soziale Konflikte und Bewegungen als Antwort auf neoliberale Politik und auf die Integration in globale Produktionsketten, aber auch als Teil des Widerstandes gegen konzerngetriebene Globalisierung und als Ansätze der Herausbildung von Alternativen.

Agrar-Kolonialismus in Afrika. Eine andere Landwirtschaft ist möglich. Hamburg (VSA-Verlag) 2007

Selbstbestimmte Lösungen können die Probleme von Afrikas Landwirtschaft überwinden - das zeigen viele Beispiele. Doch sie sind gefährdet, wenn es dem Machtkartell von Wirtschaft, Regierungen und internationalen Entwicklungsorganisationen gelingen sollte, seine Vorstellungen einer "Grünen Revolution" durchzusetzen. Download (pdf-Datei 0,9 MB)

Vorsicht: Weltbank. Armut, Klimawandel, Menschenrechtsverletzungen. Hamburg: VSA-Verlag 2007

Die Weltbank trägt zu Armut, Klimawandel und Menschenrechtsverletzungen bei - und Versuche, sie zu reformieren, sind bislang stets am Bollwerk massiver Eigeninteressen der Bank und ihrer Anteilseigner gescheitert.
Inhalt und Leseprobe (pdf-Datei 200 kb). Bestellung: mail (at) globe-spotting.de

Das Wasser-Monopoly. Von einem Allgemeingut und seiner Privatisierung. von Lisa Stadler und Uwe Hoering. Zürich (Rotpunktverlag) 2003. Leseprobe: Öffentliche Versorger - die Alternative (pdf).

Zum Beispiel IWF & Weltbank. Göttingen: Lamuv 1999

Zum Beispiel Hutu & Tutsi. Göttingen: Lamuv 1997

Zum Beispiel Autos. Göttingen: Lamuv 1996

Zum Beispiel Männerwelten. Göttingen: Lamuv 1995

Zum Beispiel Sklaverei. Göttingen: Lamuv 1995

Kein Zustand dauert ewig. Afrika in den neunziger Jahren, mit Christa Wichterich. Göttingen: Lamuv 1993

Zum Beispiel Umweltschutz. Göttingen: Lamuv 1992

Zum Beispiel Vietnam. Göttingen: Lamuv 1989

Zum Beispiel Umweltzerstörung. Göttingen: Lamuv 1987

Indien ohne Gandhi. Begegnung mit einer Gesellschaft auf dem Weg in das 21. Jahrhundert, mit Christa Wichterich. Wuppertal: Peter Hammer Verlag 1986 (2. erweiterte Auflage)

Uwe Hoering, Ruth Neuwirth, Bernd Scheel/ASW (Hg), Wem gehört das Land? Soziale Aktionsgruppen in Indien. Berlin: EXpress Edition 1985

Publikationen: Aufsätze

Im Hinterhof der USA. Chinas Träume von Neuen Seidenstraßen in Lateinamerika. In: iz3w 373, Juli/August 2019, 12f. Download (pdf)

Innen hui, außen pfui. Chinas widersprüchlicher Kampf gegen den Klimawandel. In: iz3w 372, Mai/Juni 2019, 21-23. Download (pdf)

China gegen Indien: Der Kampf um Asien. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 4/2019, S. 113-120. Download (pdf)

Reglobalisierung auf chinesisch. Potenziale und Achillesfersen der Seidenstraßen-Initiative. In: Sozialismus 9/2018, 34-39.In: Sozialismus.de, Heft 9-2018, 32-39. Download (pdf)

Auf Kollisionskurs auf der Seidenstraße? Indien verweigert sich Chinas Expansionskurs. In: Meine Welt 3/2018, 36-39. Download (pdf)

Neue Märkte erobern. In: ak Nr 637, 17.April 2018, 16. Download (pdf)

Auf dem Weg zum Wirtschaftsimperium: Chinas neue Seidenstraße In: Blätter für deutsche und internationale Politik, 10/2017. Download (pdf)

Zwischen ‚Belt’ und ‚Road’. Indiens Nordosten im ungeahnten Rampenlicht. In: Südasien 4/17, 41-45

Chinesische Perlenkette. In: iz3w 362 (9/19/2017)

Die ‚Neue Seidenstraßen-Initiative’. Chinas Anlauf zu globaler Präsenz In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung, 8. August 2017. Download (pdf)

Der Weg entsteht im Gehen - Globalisierung mit chinesischen Kennzeichen. Zusammen mit Wolfram Schaffar. In: Wohin führen die Neuen Seidenstraßen? Chinas 'Belt and Road Initiative'. Herausgegeben vom China-Programm der Stiftung Asienhaus, August 2017, S. 4-6. Download (pdf 4,1mb)

Great Game East 2.0. Der Bangladesh China India Myanmar Economic Corridor. In: Wohin führen die Neuen Seidenstraßen? Chinas 'Belt and Road Initiative'. Herausgegeben vom China-Programm der Stiftung Asienhaus, August 2017, S. 25-28. Download (pdf 4,1mb)

Schneller ans Meer. Die Kunming Singapore Railway Line. In: Wohin führen die Neuen Seidenstraßen? Chinas 'Belt and Road Initiative'. Herausgegeben vom China-Programm der Stiftung Asienhaus, August 2017, S. 19-21. Download (pdf 4,1mb)

Neue Seidenstraßen. In: junge Welt, 9. August 2017 S. 2. Download (pdf)

Chinesische Perlenkette. In: iz3w, August 2017. Link (pdf)

Die 'Neue Seidenstraßen-Initiative'. Chinas Anlauf zu globaler Präsenz. In: Weltwirtschaft & Entwicklung (W&E), Luxemburg, 8. August 2017. Download (pdf)

Uwe Hoering, Wasser für die Industrie. Der 'Nexus' von Wasser, Energie und Ernährung. Eine neue Governance-Strategie von Politik und Wirtschaft. In: Der kritische Agrarbericht 2017 (AbL Bauernblatt Verlag), Januar 2017. Download (pdf 100kb)

Korridore für das Agrobusiness. In: afrika süd 5/2016, 29-30

Es gibt genügend Land. Die ungerechte Verteilung von Boden nimmt zu. In: junge welt, 10. August 2016. Download (pdf)

Im Griff der Konzerne. Über die Globalisierung der Agrarindustrie"
In: Der kritische Agrarbericht 2016 (ABL Bauernblatt Verlag) Januar 2016. Download (pdf 91kb)

Neuaufteilung Afrikas? Sogenannte Agrarkorridore beschleunigen die Verdrängung bäuerlicher Landwirtschaft. In: junge welt, 12. August 2015. Download (pdf 236kb)

Suche Investoren, biete Wasser. Staudammbau in Ostafrika. In: Afrika. Kaleidoskop der Möglichkeiten. politische ökologie 141- 2015, 71-76. Download (pdf 64kb)

"Treat development like a business". Unternehmen übernehmen Verantwortung für Entwicklung. In: Gerhard Hauck u.a. (Hrsg.), Entwicklung, Gewalt, Gedächtnis. Festschrift für Reinhart Kößler. Münster (Westfälisches Dampfboot) 2015, 369-376

Im Griff der Konzerne. Große Unternehmen üben immer mehr Kontrolle über die globale Landwirtschaft aus. Ein Beitrag für INKOTA-Dossier 15, März 2015 Download (pdf-Datei 202kb)

Entwicklungspolitik goes Agrarindustrie. Eine kritische Analyse von Initiativen zur Förderung des internationalen Agribusiness im Landwirtschafts- und Ernährungsbereich. Von Uwe Hoering. Herausgegeben vom Forum Umwelt & Entwicklung. Oktober 2014. Download (pdf-Datei 1,1mb)

Reis - wirklich für Afrika? In: junge Welt, 6. August 2014. Download (pdf-Datei 158kb)

Eine Farm in Afrika. Eine Reportage von Uwe Hoering mit Fotos von Hartmut Schwarzbach und Illustrationen von Mira Sievering. In: MISEREOR - Das Magazin 2014, 3-12. Download (pdf 4mb)

"Lasst einige zuerst reich werden". Von der sozialistischen zur kapitalistischen Armut in China. In: iz3w 336, Mai/Juni 2013. Download (pdf 119kb)

Indien: Verteilung ohne Gerechtigkeit. Ist das Recht auf Nahrung nur ein Wahlkampfthema? In: iz3w 343, Juli/August 2014, S. 10-12. Download (pdf-Datei 140kb)

Indien - Ernährungssicherheit per Gesetz? In: Widerspruch 64: Ernährung - Agrobusiness oder Agrikultur. 33. Jg./1. Halbjahr 2014, S. 128-136. Inhalt und Editorial

Agrarinvestitionen - Unter Beobachtung. Transparenz-Übung mit "Land Matrix". In: Mosambik Rundbrief Nr. 87, Dezember 2013. Download (pdf Datei 155kb)

Agrarriese EU - in Asien ein Zwerg. In: südostasien, 3/2013: "Europa und Asien - ein ambivalentes Verhältnis"

Filetstücke für Eroberer. Die "New Alliance for food security and nutrition" und mögliche Folgen für Afrika. In: junge Welt, 7. August 2013

Lebensmittelindustrie: Verlust und Verschwendung. In: E+Z 2013/04 (pdf-Datei 2,7mb). Auch in englisch: D+C

Zertifikat-Ernte. Die Kontroverse um die "Klimasmarte Landwirtschaft". In: Der kritische Agrarbericht 2013. Januar 2013

Rütteln am Tabu. Importbeschränkungen könnten die Ernährungssicherheit verbessern. In: Forum Umwelt & Entwicklung - Rundbrief 3/2012. Download (pdf-Datei 287kb)

Woher kommen die Zwiebeln? Im Senegal hat ein Importstopp die heimische Produktion angekurbelt. In: junge Welt, 1. August 2012 (land&wirtschaft).Download (pdf-Datei 1,3mb)

Bodenlos auf dem Trockenen. Landnutzung und Wasser. In: politische ökologie Nr. 128, 39-43.Download (pdf-Datei)

Mogelpackung. Klima-smarte Landwirtschaft nützt weder dem Klima noch der Landwirtschaft. In: Rundbrief 01/2012: Landwirtschaft - Da ist der Wurm drin?! Download (pdf-Datei 201kb)

Stichwort: Land Grabbing. In: Heft 124 der Zeitschrift PERIPHERIE mit dem Themenschwerpunkt 'Land - Konflikt, Politik, Profit'.Download

Made in China. Die chinesische Variante des Grünen Kapitalismus. In: iz3w Nov/Dez 2011.Download(pdf-Datei 256kb)

Water as a public good vs. water privatization. In: seminar 626, October 2011. Download (pdf-Datei 23kb)

Fatale Lust auf Schwein. Fleischkonsum in China und die Folgen. In: jungeWelt vom 03.08.2011. Download (pdf-Datei 1.0 MB)

Keine Industrie ohne Hinterland. Chinas Landwirtschaft im Dienst der Industrialisierung. In: iz3w Juli/August 2011. iz3w

Chinas Landwirtschaft global. In: Rundbrief 1/2011, Forum Umwelt & Entwicklung.Download(pdf-Datei 1,4mb), Download des Rundbriefs "Landwirtschaft vor neuen Herausforderungen" (pdf-Datei 3,5mb): Forum U&E

Die Wiederentdeckung des ländlichen Raumes als Beitrag zur kapitalistischen Krisenlösung. In: Alex Demirovic, Julia Dück, Florian Becker, Pauline Bader (Hrsg.): VielfachKrise. Im finanzmarktdominierten Kapitalismus. Hamburg (VSA-Verlag) 2011. Leseprobe

Landnahme - die neue Bedrohung für Ernährungssouveränität. In: Die neue Landnahme. Der Globale Süden im Ausverkauf. INKOTA-Dossier 7, Juni 2010. Bezug: INKOTA-Netzwerk. Text als Download (pdf-Datei 417kb)

Ernährungssouveränität oder Agrarkolonialismus in Afrika? In: Petra Gruber (Hrsg.): Wie wir überleben! Ernährung und Energie in Zeiten des Klimawandels. Opladen (Budrich) 2010. Download (pdf-Datei 193kb)

Übung in Verharmlosung. Transnationale Unternehmen in der Landwirtschaft. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 10/2009. Download (pdf-Datei 32kb)

Moderne Kolonisierung: Schlafender Riese und sozialer Sprengsatz. In: umweltaktuell (DNR), Oktober 2009, 6-7. Download (pdf-Datei 74kb)

Die neue Landnahme. Globales Agrobusiness und der Ausverkauf der Entwicklungsländer. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 9/2009, 103-112. Download (pdf-Datei 620kb)

Die neue Landnahme - eine Entwicklungschance? In: vidc news 8/2009. Download (pdf-Datei 65kb)

Landnahme positiv gewendet? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 06/2009. Download (pdf-Datei 31 kb)

Neue Bauernbewegungen in Indien und die Globalisierung der Agrarindustrie. In: Globalisierung bringt Bewegung, hrsg. von Uwe Hoering, Oliver Pye, Wolfram Schaffar und Christa Wichterich. Münster 2009. Download (pdf-Datei 165kb)

Wasserprivatisierung in Manila - Ein Globalisierungs-Lehrstück. In: Globalisierung bringt Bewegung, hrsg. von Uwe Hoering, Oliver Pye, Wolfram Schaffar und Christa Wichterich. Münster 2009. Download (pdf-Datei 159kb)

Bollywood. PERIPHERIE-Stichwort. In: PERIPHERIE Nr. 113, 29. Jg. 2009, S. 99-101. Download (pdf-Datei)

Die neue Landnahme. Ernährungssicherheit oder Agrarkolonialismus? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 02/2009. Download (pdf-Datei 32kb)

Kleinbäuerliche Landwirtschaft unter dem Druck des kapitalistischen Weltmarkts. In: Z - Zeitschrift marxistische Erneuerung, 19.Jg., Heft 76 (Dezember 2008) 70-79. Download (pdf-Datei 149kb)

Beijing entdeckt die Landwirtschaft. Agrarreformen in Zeiten der Finanzmarktkrise. In: InformationsbriefWeltwirtschaft & Entwicklung 11/2008. Download (pdf-Datei 93 kb). Auch in Englisch (pdf-Datei 99kb)

"Hydraulische Infrastruktur". Die Weltbank setzt auf gigantische Staudammprojekte. In: Münchner Stadtgespräche Nr. 50, 10/2008, 20-21

Agrarkolonialismus. Die Politik von EU und USA gegenüber Afrika. In: INKOTA-Brief 144, Juni 2008. Download (pdf-Datei 113kb)

Internationaler Währungsfonds und Weltbank - Frisst die Globalisierung ihre Schöpfer? In: Henning Melber, Cornelia Wilß (Hrsg.), G8 Macht Politik. Wie die Welt beherrscht wird. Frankfurt a.M (Brandes&Apsel) 2007, S. 31-40

Vertragsbauernmodell in Afrika. Armutsbekämpfung oder neue Ausbeutung? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 11-12/2007. Download (pdf-Datei 110kb)

Träume von einer grünen OPEC. In: Freitag, 14.September 2007. Download (pdf-Datei 96kb)

Die MDGs und die Wiederentdeckung der Landwirtschaft. In: PERIPHERIE Nr. 107, 27.Jg., 2007, S. 328-337. Download (pdf-Datei 165kb)

Wasser, Effizienz und Gerechtigkeit. Bericht über die menschliche Entwicklung 2006. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 11/2006. Download (pdf-Datei 107kb)

Der Elefant jagt den Drachen. Indiens Ökonomie. In: Freitag, 1. September 2006. Download (pdf-Datei94 kb)

Der Markt als Wassermanager. Aufbau eines neuen Wasserregimes durch die Weltbank. In: PERIPHERIE Nr. 101/102, 26.Jg., 2006, S. 21-42. Download (pdf-Datei 193kb)

Zur Lage der Welt 2006: Indien und China - Alarm oder Chance? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 02-03/2006. Download (pdf-Datei 127kb)

Ökonomisierung des Wassers. Neue Agrarpolitik der Weltbank. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 01/2006. Download (pdf-Datei 96kb)

Viel Geld in falsche Kanäle, mit Bernhard Walter. In: Social Watch Report Deutschland 2006, 42-46

Agro-Optimismus hat Konjunktur. Die Weltbank entdeckt die Agrarpolitik neu. In: eins 13-14-2006, 34-37

Indien - Rückgewinnung der Autonomie. In: Elmar Altvater, Nicola Sekler (Hrsg.), Solidarische Ökonomie. Hamburg (VSA-Verlag) 2006, S. 132-136

Stichwort: Public-Private Partnership. In: ABC der Globalisierung. Herausgegeben vom Wissenschaftlichen Beirat von attac. Hamburg (VSA-Verlag) 2005, S. 152-153. Download (pdf-Datei 94kb)

China: Profitabler Umweltschutz. In: gtz-akzente 4.05, S.20-23. Download (pdf-Datei 286kb)

Alle streben in die WTO: Doch der Preis ist hoch. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 11/2005. Download (pdf-Datei 117kb)

Globale Millenniumsziele im Wassersektor - Die entwicklungspolitischen Konzepte reichen nicht aus, mit Danuta Sacher. In: Warnsignal Klima: Genug Wasser für alle?, hg. von José L.Lozán u.a., Hamburg 2005, 351-365. Text als Download (pdf-Datei 47kb), Literatur (pdf-Datei 63kb)

Schlank durch Hoodia? Benefit Sharing in der Kalahari. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 12/2004. Download (pdf-Datei 109kb)

Den Regen ernten. In: politische ökologie 90 (2004), 22-24. Download (pdf-Datei 818 kb)

Private Profite, öffentliche Kosten. Public Private Partnership in der Entwicklungszusammenarbeit. In: iz3w Juni 2005, 23-25

Wer verdient an Teufelskralle und Hoodia? Enteignung von indigenem Wissen durch Agrobusiness. In: Zeitschrift Entwicklungspolitik 6/2005, 35-37

Trojanisches Pferd. Public-Private Partnership und Privatisierung. In: Die Privatisierung der Welt. Reader des wissenschaftlichen Beirats von Attac. Hamburg (VSA-Verlag) 2004, S. 72-78. Download (pdf-Datei 128kb)

"Beteiligung des Privatsektors" - Die Privatisierungspolitik der Weltbank im Infrastrukturbereich. In: Armutsminderung durch den Privatsektor? ÖFSE (Hg.), ÖFSE Edition 12, 2004, 35-42. Download (pdf 880kb)

Zwischen Partizipation und Kooptation. Kooperation der Weltbank mit NGOs. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 01/2004. Download (pdf-Datei 101kb)

Öffentliche Aufgaben als Privatsache. Der Rückzug des Staates aus der entwicklungspolitischen Verantwortung. In: Pharma-Brief Spezial 1/2004, 8-11

Die Weltbank im extraktiven Sektor. Rohstoffausbeutung und nachhaltige Entwicklung. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung, Sonderdienst Nr. 1/März 2004. Download (pdf-Datei 146kb)

Debatten und aktuelle Entwicklungen in der internationalen Wasserpolitik. In: Journal für Entwicklungspolitik 2003/4: Wem gehört das Wasser? Download (pdf-Datei 264kb)

Zauberformel PPP. Entwicklungspartnerschaften mit der Privatwirtschaft? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 10/2003. Download (pdf-Datei)

Ein Weckruf für die Industrieländer. Globalisierung gestalten nach der gescheiterten WTO-Ministerkonferenz in Cancún. In: Entwicklungspolitik 19/2003, 21-24

Nach Johannesburg: Über allen Gipfeln ist Ruh'? Ein Gespräch mit Farida Akhter und Wolfgang Sachs. In: Entwicklungspolitik 19/20/2002, 55-58

Von der Schule bis zum Wasser. Privatisierungsoffensive der Weltbank. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 06/2002. Download (pdf-Datei)

Recht auf Wasser? In: politische ökologie 80 (2002), 32-36

Ein Wehr gegen die Privatisierung. Mit PPPs aus der globalen Wasserkrise? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 01/2002. Download (pdf-Datei)

Strom und Wasser für die Ärmsten? Der Beitrag der privaten Wirtschaft zur Infrastrukturentwicklung in LDCs. In: Entwicklungspolitik 7/2001, 45-47

Urban 21: Die Städte in der "New Economy". In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 7-8/2000. Download (pdf-Datei)

Peking plus 5: Bilanz ohne Perspektiven. Mit Christa Wichterich. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 6/2000. Download (pdf-Datei)

Local governance oder: Vorwärts - Zurück zu Gandhi? Zusammen mit Christa Wichterich. In: PERIPHERIE Nr. 76, 19.Jg., Dezember 1999, S. 49-68

Uganda: Zugpferd für den Geldmarkt. In: gtz-akzente 3/99, 50-52

Public-Private Partnership - (Nur ein) neues Instrument oder eine neue Epoche der Entwicklungspolitik? In: PERIPHERIE Nr.72, 18.Jg., Dezember 1998, S. 6-24

Indien: Eine Lobby für Verbraucher. In: gtz-akzente 3/98, 14-15. Download (pdf-Datei 160kb)

Rio plus 5: Hoffnungsträger Privatwirtschaft. In: gtz-akzente 3/97, 44-47

Biotec für die Shamba. In: gtz-akzente 2/95, 20-23

Dorfrepublik für Gemeinschaftsgüter. Umweltschutz und Demokratie. In: der überblick 1/94, 44-46

Neue Weltordnung: Trial and Error. Nach-Gedanken zu einer Intervention. In: Krieg aus dem Norden, Frieden aus dem Norden? PERIPHERIE Nr.55/56 (1994) 56-67

Bhopal und kein Ende oder: Der Second Hand-Kapitalismus und die Ökologie. In: PERIPHERIE Nr. 21, 1985, 53-59

Indien: Operation Flood. In: PERIPHERIE Nr. 17 (1984) 3-16

Publikationen: Politikpapiere/Policy papers

Reis für Afrika: Agraroptimismus revisited. Februar 2017. Download (pdf)

Allianz der Zäune: Großflächige Agrarinvestitionen in Tansania. Kurzfassung der Studie: A Right to Food Perspective. By Hannah Twomey, et al. Published by Misereor, Oktober 2015. Download (pdf 4mb)

Ernährung für alle oder Profit für wenige? Die Neue Allianz für Ernährungssicherung in Afrika. Herausgegeben von Brot für die Welt, Juni 2015. Download (pdf 1mb)

Entwicklungspolitik goes Agrarindustrie. Eine kritische Analyse von Initiativen zur Förderung des internationalen Agribusiness im Landwirtschafts- und Ernährungsbereich. Von Uwe Hoering. Herausgegeben vom Forum Umwelt & Entwicklung. Oktober 2014. Download (pdf 1,1mb)

Wie wollen und werden wir leben? Weichenstellungen für eine Welt frei von Hunger. Grundlagenartikel zur MISEREOR-Fastenaktion 2014. Download (pdf 334mb)

Alternatives to Food Import Dependency. FDCL Policy Paper, May 2013. Download (pdf 2,6mb)

Mit Kohle in die Zukunft? Südafrika, der Klimawandel und die Rolle Deutschlands. Hrsg. Koordination Südliches Afrika (KOSA), Dezember 2012. Leseprobe

Verlorene Ernte - Lebensmittelverluste und Ernährungsunsicherheit. Ausmaß und Ursachen, Auswirkungen und Lösungsansätze. Hrsg. FDCL. Berlin 2012 (Download pdf 507kb)

Landwirtschaft in China: Zwischen Selbstversorgung und Weltmarkt-integration. Herausgegeben von der Asienstiftung und dem Netzwerk "EU-China: Civil Society Forum", Dezember 2010. Mehr

Reiche Ernte. Eine Erfolgsgeschichte aus Kambodscha. Bonn (eed) September 2008. Broschüre 16 Seiten, herausgegeben vom EED: Download (pdf-Datei 1,92mb), auch in englisch (pdf 1,9mb)

Wer ernährt die Welt? Bäuerliche Landwirtschaft hat Zukunft. Bonn (eed) Mai 2008. Broschüre 48 Seiten, herausgegeben vom EED: Download (pdf 2,34mb), auch in englisch und spanisch

Biopiraten in der Kalahari? Wie indigene Völker um ihre Rechte kämpfen. Die Erfahrung der San im südlichen Afrika. Bonn 2004. Broschüre, 24 Seiten, herausgegeben vom EED und WIMSA. Download (pdf 1,7mb), auch in englisch

Wasser für Nahrung - Wasser für Profit. Die Wasserpolitik der Weltbank in der Landwirtschaft. Stuttgart (BfdW Hintergrund-Materialien 15) Dezember 2005. Download (pdf-Datei 1,18mb), Kurzfassung in englisch (pdf 51kb)

Privatisierung in der Bewässerungslandwirtschaft. Briefing Papier Nr.1 zum Hintergrundpapier "Wasser für Nahrung - Wasser für Profit". 2006 (Brot für die Welt). Download (pdf 42kb), auch in englisch (pdf 34kb)

Die Neuordnung von Wasserrechten. Briefing Papier Nr. 2 zum Hintergrundpapier "Wasser für Nahrung - Wasser für Profit", 2006 (Brot für die Welt). Download (pdf-Datei 42kb), auch in englisch (pdf 37kb)

Wasser für die Megacities - das Beispiel Manila. Briefing Papier Nr. 3 zum Hintergrundpapier "Wasser für Nahrung - Wasser für Profit". 2006 (Brot für die Welt). Download (pdf 44kb), auch in englisch (pdf 37kb)

König Kunde? Die neue Wasserpolitik der Weltbank und ihre Umsetzung in Indien und Sri Lanka (mit Ann Kathrin Schneider), Berlin/Stuttgart (Weed/Brot für die Welt) Oktober 2004. Download (pdf 436kb, Kurzfassung), auch in englisch (Langfassung/Kurzfassung).

"Zauberformel PPP". "Entwicklungspartnerschaften mit der Privatwirtschaft. Ausmaß - Risiken - Konsequenzen. Bonn/Berlin (Weed) Oktober 2003. Download (pdf 460kb), Kurzfassung auch in englisch

Enttäuschte Hoffungen: Privatisierungserfahrungen in Manila. März 2003 (Brot für die Welt, MenschenRechtWasser Hintergrund-Materialien 2)

Was nun, Weltbank? Oder: Lessons Learned? In: Global Issue Papers, No 5: Grab for Water? Different Strategies to solve the global water crisis, published by Heinrich Böll Foundation, 2003. Download (pdf 168kb). Auch in englisch: Download (pdf 158kb)

Wasser für die Armen durch Hilfe für die Industrie? "Entwicklungspartner-schaften" im Wassersektor. März 2003 (Brot für die Welt, MenschenRechtWasser Hintergrund-Materialien 1)

Früchte der Vielfalt. Globale Gerechtigkeit und der Schutz traditionellen Wissens. Bonn (eed) September 2002. Broschüre 20 Seiten, herausgegeben vom EED: Download (pdf 645kb), auch in englisch.

Umwelt, Entwicklung und Globalisierung. Eine Bilanz 10 Jahre nach Rio. Forum Umwelt & Entwicklung, Mai 2002 (Download pdf 2,4mb)

Strukturanpassung, Armutsbekämpfung und Grundbildung in Sambia und Uganda. Kurzfassung der Studie "Strukturanpassung, Armutsbekämpfung und Grundbildung in Sambia und Uganda" von Uwe Hoering, Miriam Walther und Christa Wichterich, Juni 2002 (Weed/Kindernothilfe): Download (pdf 450kb)

Privatisierung im Wassersektor. Entwicklungshilfe für internationale Wasserkonzerne - Lösung der globalen Wasserkrise? Berlin (weed Arbeitspapier) 2001. Download (pdf 988kb; Kurzfassung)

Publikationen: Verschiedenes

Zusammenfassung der Studie Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt des Wuppertal Instituts, April 2009

Die Studie „Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt“ erschien Mitte Oktober 2008, als das ganze Ausmaß der Finanzmarktkrise sichtbar wurde. Über den Alarmzeichen der aktuellen wirtschaftlichen Krise an der Börse treten die Alarmzeichen der Natur und der Menschen, die weitab entfernt von der Börse sind, in den Hintergrund. Dabei sind sie Anzeichen der tieferen Krise, der Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen und der Armut und des Hungers in der Welt. Diese Kurzfassung kondensiert auf 40 Seiten das wichtigste aus einer Studie von mehr als 600 Seiten.

Download (pdf-Datei 1,2 MB)

Zukunftsfähigkeit im Nord-Süd-Dialog. Bericht von der Internationalen Konferenz "Nachhaltige Entwicklung und Globale Gerechtigkeit", April 2009 in Berlin. In: welt-sichten 10-2009 (Dossier).

Die gemeinsame Partnerkonsultation von "Brot für die Welt" und Evanglischem Entwicklungsdienst (EED) war der Einstieg in einen strukturierten Dialog der beiden evangelischen Hilfswerke mit ihren Partnerorganisationen über die in der Studie "Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt" aufgeworfenen Fragen.

Download von der Website des EED (pdf-Datei 1,43 MB)

Publications in English

China's Long March 2.0. The Belt & Road Initiative as development model.
In Cooperation with Stiftung Asienhaus. VSA: Verlag, Hamburg 2018 Download (pdf 1.3mb)

Alternatives to Food Import Dependency. FDCL Policy Paper, May 2013. Download (pdf-Datei 2,6mb)

Water as a public good vs. water privatization. In: seminar 626, October 2011.Download (pdf-Datei 23kb)

Agriculture in China: Between self-sufficiency and global integration, published by Asienstiftung / German Asia Foundation in cooperation with "EU-China: Civil Society Forum" (44p, August 2011).Download (pdf-file 3.6mb)

World Bank / FAO: Deceptive Fortune-tellers. A review of the report "Awakening Africa's Sleeping Giant – Prospects for Commercial Agriculture in the Guinea Savannah Zone and Beyond". In: World Economy & Development, October 2009

Compass Bearings for a Course Change. A summary of the study "Sustainable Germany in a Globalised World". April 2009, 40 pages: Download (pdf-file 760kb)

China: Construction of a new socialist countryside. September 2008. Download(pdf-file 99kb)

Water to the People. Drinking Water and Water for Livelihoods. April 2008, published by EED (Germany) and Centre for World Solidarity (India): Download (pdf-file 1.24mb)

Who feeds the world? 48 pages, published by EED: Download (pdf-Datei 2,9mb)

Rich Harvest. The System of Rice Intensification, 16 pages, published by CEDAC (Cambodia) and EED (Germany): Download (pdf-Datei 2,26mb)

Privatising the water sector. Development aid for transnational water corporations as a solution to the global water crisis? Summary of the WEED Working Paper: Privatising the Water Sector (November 2001): Download (pdf-file 70kb)

Fruits of Diversity. Global Justice and Traditional Knowledge, 20 pages, ed. by EED: Download (pdf-file 689kb)

Water for Food - Water for Profit. The World Bank's policy in the agricultural water sector. Background Paper (Brot für die Welt) Dezember 2005. Download (pdf-file 1,18 MB); Summary (pdf-file 51kb)

Privatisation in the water sector - ten myths.Download (pdf-file 120kb)

Biopirates in the Kalahari? 24 pages, published by WIMSA and EED (November 2004). Download (pdf-file 1,97mb)

Slimming with Hoodia - To whose advantage? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung, November 2004. Download (pdf-File 105kb)

King Customer? The World Bank's "new" Water Policy and its Implementation in India and Sri Lanka. By Uwe Hoering and Ann Kathrin Schneider. (Brot für die Welt and Weed), September 2004. Download (pdf-file), Summary (pdf-file )

Ethiopia - Water for Private Sector Development. 2003. Download (pdf-Datei 110kb)

Ethiopia's Water Dilemma. In: World Rivers Review, August 2006, p 4/5. Download (pdf-file 1.6mb)

Panacea PPP: Public Private Partnership in German Development Cooperation. Summary of a WEED Working Paper (November 2003):Download (pdf-file 74kb)

Redefining Water Rights. Briefing Paper (Brot für die Welt) 2005. Download (pdf-file 40kb)

Water for the MegaCities: the Case of Manila. Briefing Paper (Brot für die Welt) 2005. Download (pdf-file 37kb)

Privatisation in irrigation agriculture. Briefing Paper (Brot für die Welt) 2005: Download(pdf-Datei 36kb)

What now, World Bank? Or: Lessons Learned? September 2003 (Heinrich Boell Foundation). Download (pdf-file 158kb)

Globe-spotting contributions in English:

Where the breadbasket is hanging. September 2010. More

China's Agriculture "Going global", December 2010.Download(pdf-file 291kb)

Livestock industry expands, and so do multinationals. By Uwe Hoering and Susanne Gura, June 2010.More

Livestock. Continued growth and market-based policies. A summary of the FAO report "Livestock in the Balance", March 2010. Download (pdf-file 103kb)

China: Greening the Green Revolution. September 2009. Download(pdf-file 94kb)

China: Construction of a new socialist countryside. September 2008. Download(pdf-file 99kb)

Veröffentlichungen zu Landwirtschaft

Für Abstracts sowie für weitere Beiträge siehe: Agrobusiness Texte

Neue Seidenstraßen. In: junge Welt, 9. August 2017 S. 2. Download (pdf)

Reis für Afrika: Agraroptimismus revisited. Februar 2017. Download (pdf)

Uwe Hoering, Wasser für die Industrie. Der 'Nexus' von Wasser, Energie und Ernährung. Eine neue Governance-Strategie von Politik und Wirtschaft. In: Der kritische Agrarbericht 2017 (AbL Bauernblatt Verlag), Januar 2017. Download (pdf 100kb)

Es gibt genügend Land. Die ungerechte Verteilung von Boden nimmt zu. In: junge welt, 10. August 2016. Download (pdf)

Im Griff der Konzerne. Über die Globalisierung der Agrarindustrie"
In: Der kritische Agrarbericht 2016 (ABL Bauernblatt Verlag) Januar 2016. Download (pdf 91kb)

Allianz der Zäune: Großflächige Agrarinvestitionen in Tansania. Kurzfassung der Studie: A Right to Food Perspective. By Hannah Twomey, et al. Published by Misereor, Oktober 2015. Download (pdf 4mb)

Neuaufteilung Afrikas? Sogenannte Agrarkorridore beschleunigen die Verdrängung bäuerlicher Landwirtschaft. In: junge welt, 12. August 2015. Download (pdf 236kb)

Ernährung für alle oder Profit für wenige? Die Neue Allianz für Ernährungssicherung in Afrika. Herausgegeben von Brot für die Welt, Juni 2015. Download (pdf-Datei 1mb)

Suche Investoren, biete Wasser. Staudammbau in Ostafrika. In: Afrika. Kaleidoskop der Möglichkeiten. politische ökologie 141- 215, 71-76. Download (pdf-Datei 64kb)

"Treat development like a business". Unternehmen übernehmen Verantwortung für Entwicklung. In: Gerhard Hauck u.a. (Hrsg.), Entwicklung, Gewalt, Gedächtnis. Festschrift für Reinhart Kößler. Münster (Westfälisches Dampfboot) 2015, 369-376

Im Griff der Konzerne. Große Unternehmen üben immer mehr Kontrolle über die globale Landwirtschaft aus. Ein Beitrag für INKOTA-Dossier 15, März 2015 Download (pdf-Datei 202kb)

Eine Farm in Afrika. Eine Reportage von Uwe Hoering mit Fotos von Hartmut Schwarzbach und Illustrationen von Mira Sievering. In: MISEREOR - Das Magazin 2014, 3-12. Download (pdf 4mb)

Entwicklungspolitik goes Agrarindustrie. Eine kritische Analyse von Initiativen zur Förderung des internationalen Agribusiness im Landwirtschafts- und Ernährungsbereich. Von Uwe Hoering. Herausgegeben vom Forum Umwelt & Entwicklung. Oktober 2014. Download (pdf-Datei 1,1mb)

Reis - wirklich für Afrika? In: junge Welt, 6. August 2014. Download (pdf-Datei 158kb)

Wie wollen und werden wir leben? Weichenstellungen für eine Welt frei von Hunger. Grundlagenartikel zur MISEREOR-Fastenaktion 2014. Download (pdf 334mb)

Indien: Verteilung ohne Gerechtigkeit. Ist das Recht auf Nahrung nur ein Wahlkampfthema? In: iz3w 343, Juli/August 2014, S. 10-12

Indien - Ernährungssicherheit per Gesetz? In: Widerspruch 64: Ernährung - Agrobusiness oder Agrikultur. 33. Jg./1. Halbjahr 2014, S. 128-136. Inhalt und Editorial

Agrarinvestitionen - Unter Beobachtung. Transparenz-Übung mit "Land Matrix". In: Mosambik Rundbrief Nr. 87, Dezember 2013. Download (pdf Datei 155kb)

Filetstücke für Eroberer. Die "New Alliance for food security and nutrition" und mögliche Folgen für Afrika. In: junge Welt, 7. August 2013

Alternatives to Food Import Dependency. FDCL Policy Paper, May 2013. Download (pdf-Datei 2,6mb)

Lebensmittelindustrie: Verlust und Verschwendung. In: E+Z 2013/04 (pdf-Datei 2,7mb). Auch in englisch: D+C

Zertifikat-Ernte. Die Kontroverse um die "Klimasmarte Landwirtschaft". In: Der kritische Agrarbericht 2013. Januar 2013

Verlorene Ernte - Lebensmittelverluste und Ernährungsunsicherheit. Ausmaß und Ursachen, Auswirkungen und Lösungsansätze. Hrsg. FDCL. Berlin 2012 (Download pdf-Datei 507kb)

Rütteln am Tabu. Importbeschränkungen könnten die Ernährungssicherheit verbessern. In: Forum Umwelt & Entwicklung - Rundbrief 3/2012. Download (pdf-Datei 287kb)

Woher kommen die Zwiebeln? Im Senegal hat ein Importstopp die heimische Produktion angekurbelt. In: junge Welt, 1. August 2012 (land&wirtschaft).Download (pdf-Datei 1,3mb)

Mogelpackung. Klima-smarte Landwirtschaft nützt weder dem Klima noch der Landwirtschaft. In: Rundbrief 01/2012: Landwirtschaft - Da ist der Wurm drin?! Download (pdf-Datei 201 kb)

Stichwort: Land Grabbing. In: Heft 124 der Zeitschrift Peripherie mit dem Themenschwerpunkt 'Land - Konflikt, Politik, Profit'.Download

Die Wiederentdeckung des ländlichen Raumes als Beitrag zur kapitalistischen Krisenlösung. In: Alex Demirovic, Julia Dück, Florian Becker, Pauline Bader (Hrsg.): VielfachKrise. Im finanzmarktdominierten Kapitalismus. Hamburg (VSA-Verlag) 2011. Leseprobe

Landwirtschaft in China: Zwischen Selbstversorgung und Weltmarkt-integration. Herausgegeben von der Asienstiftung und dem Netzwerk "EU-China: Civil Society Forum", Dezember 2010.Mehr

Ernährungssouveränität oder Agrarkolonialismus in Afrika? In: Petra Gruber (Hrsg.): Wie wir überleben! Ernährung und Energie in Zeiten des Klimawandels. Opladen (Budrich) 2010. Download (pdf-Datei 193 kb)

Übung in Verharmlosung. Transnationale Unternehmen in der Landwirtschaft. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 10/2009. Download (pdf-Datei 32kb)

Moderne Kolonisierung: Schlafender Riese und sozialer Sprengsatz. In: umwelt aktuell (DNR), Oktober 2009, 6-7. Download (pdf-Datei 74 kb)

Die neue Landnahme. Globales Agrobusiness und der Ausverkauf der Entwicklungsländer. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 9'09. Download (pdf-Datei 620kb)

Die neue Landnahme - eine Entwicklungschance? In: vidc news 8/2009. Download (pdf-Datei 65 kb)

Landnahme positiv gewendet? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 06/2009. Download (pdf-Datei 31 kb)

Neue Bauernbewegungen in Indien und die Globalisierung der Agrarindustrie. In: Globalisierung bringt Bewegung, hrsg. von Uwe Hoering, Oliver Pye, Wolfram Schaffar und Christa Wichterich. Münster 2009. Download (pdf-Datei 165 kb)

Die neue Landnahme. Ernährungssicherheit oder Agrarkolonialismus? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 02/2009. Download (pdf-Datei 32kb)

Kleinbäuerliche Landwirtschaft unter dem Druck des kapitalistischen Weltmarkts. In: Z - Zeitschrift marxistische Erneuerung, 19.Jg., Heft 76 (Dezember 2008) 70-79. Download (pdf-Datei 149 kb)

Beijing entdeckt die Landwirtschaft. Agrarreformen in Zeiten der Finanzmarktkrise. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 11/2008. Download (pdf-Datei 93kb)

Reiche Ernte. Eine Erfolgsgeschichte aus Kambodscha. Bonn (eed) September 2008. Broschüre 16 Seiten, herausgegeben vom EED: Download (pdf-Datei 1,92mb), auch in englisch (pdf-Datei 1,8mb)

Agrarkolonialismus. Die Politik von EU und USA gegenüber Afrika. In: INKOTA-Brief 144, Juni 2008. Download (pdf-Datei 113kb)

Wer ernährt die Welt? Bäuerliche Landwirtschaft hat Zukunft. Bonn (eed) Mai 2008. Broschüre 48 Seiten, herausgegeben vom EED: Download (pdf-Datei 2,34mb), auch in englisch und spanisch

Vertragsbauernmodell in Afrika. Armutsbekämpfung oder neue Ausbeutung? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 11-12/2007. Download (pdf-Datei 110 kb)

Agrar-Kolonialismus in Afrika. Eine andere Landwirtschaft ist möglich. Hamburg (VSA-Verlag) 2007

Selbstbestimmte Lösungen können die Probleme von Afrikas Landwirtschaft überwinden - das zeigen viele Beispiele. Doch sie sind gefährdet, wenn es dem Machtkartell von Wirtschaft, Regierungen und internationalen Entwicklungsorganisationen gelingen sollte, seine Vorstellungen einer "Grünen Revolution" durchzusetzen. Download (pdf-Datei 0,9 MB)

Träume von einer grünen OPEC. In: Freitag, 14.September 2007. Download (pdf-Datei 96 kb)

Die MDGs und die Wiederentdeckung der Landwirtschaft. In: PERIPHERIE Nr. 107, 27.Jg., 2007, S. 328-337. Download (pdf-Datei 165 kb)

Privatisierung in der Bewässerungslandwirtschaft. Briefing Papier Nr.1 zum Hintergrundpapier "Wasser für Nahrung - Wasser für Profit". 2006 (Brot für die Welt). Download (pdf-Datei 42 kb), auch in englisch (pdf-Datei 34 kb)

Ökonomisierung des Wassers. Neue Agrarpolitik der Weltbank. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 01/2006. Download (pdf-Datei 96 kb)

Agro-Optimismus hat Konjunktur. Die Weltbank entdeckt die Agrarpolitik neu. In: eins 13-14-2006, 34-37

Wasser für Nahrung - Wasser für Profit. Die Wasserpolitik der Weltbank in der Landwirtschaft. Stuttgart (BfdW Hintergrund-Materialien 15) Dezember 2005. Download (pdf-Datei 1,18 MB), Kurzfassung in englisch (pdf-Datei 51 kb)

Schlank durch Hoodia? Benefit Sharing in der Kalahari. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 12/2004. Download (pdf-Datei 109 kb)

Wer verdient an Teufelskralle und Hoodia? Enteignung von indigenem Wissen durch Agrobusiness. In: Zeitschrift Entwicklungspolitik 6/2005, 35-37

Früchte der Vielfalt. Globale Gerechtigkeit und der Schutz traditionellen Wissens. Bonn (eed) September 2002. Broschüre 20 Seiten, herausgegeben vom EED: Download (pdf-Datei 645 kb), auch in englisch.

Biotec für die Shamba. In: gtz-akzente 2/95, 20-23

Uwe Hoering, Ruth Neuwirth, Bernd Scheel/ASW (Hg), Wem gehört das Land? Soziale Aktionsgruppen in Indien. Berlin: EXpress Edition 1985

Indien: Operation Flood. In: PERIPHERIE Nr. 17 (1984) 3-16

Veröffentlichungen zu Afrika

Reis für Afrika: Agraroptimismus revisited. Februar 2017. Download (pdf)

Korridore für das Agrobusiness. In: afrika süd 5/2016, 29-30

Allianz der Zäune: Großflächige Agrarinvestitionen in Tansania. Kurzfassung der Studie: A Right to Food Perspective. By Hannah Twomey, et al. Published by Misereor, Oktober 2015. Download (pdf 4mb)

Neuaufteilung Afrikas? Sogenannte Agrarkorridore beschleunigen die Verdrängung bäuerlicher Landwirtschaft. In: junge welt, 12. August 2015. Download (pdf 236kb)

Ernährung für alle oder Profit für wenige? Die Neue Allianz für Ernährungssicherung in Afrika. Herausgegeben von Brot für die Welt, Juni 2015. Download (pdf-Datei 1mb)

Suche Investoren, biete Wasser. Staudammbau in Ostafrika. In: Afrika. Kaleidoskop der Möglichkeiten. politische ökologie 141- 2015, 71-76. Download (pdf-Datei 64kb)

Eine Farm in Afrika. Eine Reportage von Uwe Hoering mit Fotos von Hartmut Schwarzbach und Illustrationen von Mira Sievering. In: MISEREOR - Das Magazin 2014, 3-12. Download (pdf 4mb)

Reis - wirklich für Afrika? In: junge Welt, 6. August 2014. Download (pdf-Datei 158kb)

Wie wollen und werden wir leben? Weichenstellungen für eine Welt frei von Hunger. Grundlagenartikel zur MISEREOR-Fastenaktion 2014. Download (pdf 334mb)

Agrarinvestitionen - Unter Beobachtung. Transparenz-Übung mit "Land Matrix". In: Mosambik Rundbrief Nr. 87, Dezember 2013. Download (pdf Datei 155kb)

Filetstücke für Eroberer. Die "New Alliance for food security and nutrition" und mögliche Folgen für Afrika. In: junge Welt, 7. August 2013

Alternatives to Food Import Dependency. FDCL Policy Paper, May 2013. Download (pdf-Datei 2,6mb)

Mit Kohle in die Zukunft? Südafrika, der Klimawandel und die Rolle Deutschlands. Hrsg. Koordination Südliches Afrika (KOSA), Dezember 2012. Leseprobe

Lebensmittelindustrie: Verlust und Verschwendung. In: E+Z 2013/04 (pdf-Datei 2,7mb). Auch in englisch: D+C

Verlorene Ernte - Lebensmittelverluste und Ernährungsunsicherheit. Ausmaß und Ursachen, Auswirkungen und Lösungsansätze. Hrsg. FDCL. Berlin 2012 (Download pdf-Datei 507kb)

Rütteln am Tabu. Importbeschränkungen könnten die Ernährungssicherheit verbessern. In: Forum Umwelt & Entwicklung - Rundbrief 3/2012. Download (pdf-Datei 287kb)

Woher kommen die Zwiebeln? Im Senegal hat ein Importstopp die heimische Produktion angekurbelt. In: junge Welt, 1. August 2012 (land&wirtschaft). Download (pdf-Datei 1,3mb)

Landnahme - die neue Bedrohung für Ernährungssouveränität. In: Die neue Landnahme. Der Globale Süden im Ausverkauf. INKOTA-Dossier 7, Juni 2010. Bezug: INKOTA-Netzwerk. Text als Download (pdf-Datei 417kb)

Ernährungssouveränität oder Agrarkolonialismus in Afrika? In: Petra Gruber (Hrsg.): Wie wir überleben! Ernährung und Energie in Zeiten des Klimawandels. Opladen (Budrich) 2010. Download (pdf-Datei 193kb)

Übung in Verharmlosung. Transnationale Unternehmen in der Landwirtschaft. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 10/2009. Download (pdf-Datei 32kb)

Moderne Kolonisierung: Schlafender Riese und sozialer Sprengsatz. In: umwelt aktuell (DNR), Oktober 2009, 6-7. Download (pdf-Datei74kb)

Die neue Landnahme. Globales Agrobusiness und der Ausverkauf der Entwicklungsländer. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 9/2009, 103-112. Download (pdf-Datei 620kb)

Die neue Landnahme - eine Entwicklungschance? In: vidc news 8/2009. Download (pdf-Datei 65kb)

Landnahme positiv gewendet? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 06/2009. Download (pdf-Datei 31kb)

Die neue Landnahme. Ernährungssicherheit oder Agrarkolonialismus? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 02/2009. Download (pdf-Datei 32kb)

Kleinbäuerliche Landwirtschaft unter dem Druck des kapitalistischen Weltmarkts. In: Z - Zeitschrift marxistische Erneuerung, 19.Jg., Heft 76 (Dezember 2008) 70-79. Download (pdf-Datei 149kb)

Agrarkolonialismus. Die Politik von EU und USA gegenüber Afrika. In: INKOTA-Brief 144, Juni 2008. Download (pdf-Datei 113kb)

Wer ernährt die Welt? Bäuerliche Landwirtschaft hat Zukunft. Bonn (eed) Mai 2008. Broschüre 48 Seiten, herausgegeben vom EED: Download (pdf-Datei 2,34mb), auch in englisch und spanisch

Vertragsbauernmodell in Afrika. Armutsbekämpfung oder neue Ausbeutung? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 11-12/2007. Download (pdf-Datei 110kb)

Träume von einer grünen OPEC. In: Freitag, 14.September 2007. Download (pdf-Datei 96kb)

Agrar-Kolonialismus in Afrika. Eine andere Landwirtschaft ist möglich. Hamburg (VSA-Verlag) 2007

Selbstbestimmte Lösungen können die Probleme von Afrikas Landwirtschaft überwinden - das zeigen viele Beispiele. Doch sie sind gefährdet, wenn es dem Machtkartell von Wirtschaft, Regierungen und internationalen Entwicklungsorganisationen gelingen sollte, seine Vorstellungen einer "Grünen Revolution" durchzusetzen.Download (pdf-Datei 0,9mb)

Wasser für Nahrung - Wasser für Profit. Die Wasserpolitik der Weltbank in der Landwirtschaft. Stuttgart (BfdW Hintergrund-Materialien 15) Dezember 2005. Download (pdf-Datei 1,18mb), Kurzfassung in englisch (pdf-Datei 51kb)

Wer verdient an Teufelskralle und Hoodia? Enteignung von indigenem Wissen durch Agrobusiness. In: Zeitschrift Entwicklungspolitik 6/2005, 35-37

Schlank durch Hoodia? Benefit Sharing in der Kalahari. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 12/2004. Download (pdf-Datei 109kb)

Biopiraten in der Kalahari? Wie indigene Völker um ihre Rechte kämpfen. Die Erfahrung der San im südlichen Afrika. Bonn 2004. Broschüre, 24 Seiten, hg. vom EED und WIMSA. Download (pdf-Datei 1,7mb), auch in englisch

Strukturanpassung, Armutsbekämpfung und Grundbildung in Sambia und Uganda. Kurzfassung der Studie "Strukturanpassung, Armutsbekämpfung und Grundbildung in Sambia und Uganda" von Uwe Hoering, Miriam Walther und Christa Wichterich, Juni 2002 (Weed/Kindernothilfe): Download (pdf-Datei 450kb)

Uganda: Zugpferd für den Geldmarkt. In: gtz-akzente 3/99, 50-52

Zum Beispiel Hutu & Tutsi. Göttingen: Lamuv 1997

Zum Beispiel Sklaverei. Göttingen: Lamuv 1995

Kein Zustand dauert ewig. Afrika in den neunziger Jahren, mit Christa Wichterich. Göttingen: Lamuv 1993

Veröffentlichungen zu China

Für Abstracts sowie für weitere Beiträge siehe: China Texte

Der Lange Marsch 2.0. Chinas Neue Seidenstraßen als Entwicklungsmodell.
In Kooperation mit Stiftung Asienhaus. VSA: Verlag, Hamburg, 2018. (Literaturverzeichnis und Einleitung; Kapitel-Kurzfassungen; pdf)

China's Long March 2.0. The Belt & Road Initiative as development model.
In Cooperation with Stiftung Asienhaus. VSA: Verlag, Hamburg 2018 Download (pdf 1.3mb)

Im Hinterhof der USA. Chinas Träume von Neuen Seidenstraßen in Lateinamerika. In: iz3w 373, Juli/August 2019, 12f. Download (pdf)

Innen hui, außen pfui. Chinas widersprüchlicher Kampf gegen den Klimawandel. In: iz3w 372, Mai/Juni 2019, 21-23. Download (pdf)

China gegen Indien: Der Kampf um Asien. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 4/2019, S. 113-120. Download (pdf)

Reglobalisierung auf chinesisch. Potenziale und Achillesfersen der Seidenstraßen-Initiative. In: Sozialismus 9/2018, 34-39.In: Sozialismus.de, Heft 9-2018, 32-39. Download (pdf)

Auf Kollisionskurs auf der Seidenstraße? Indien verweigert sich Chinas Expansionskurs. In: Meine Welt 3/2018, 36-39. Download (pdf)

Neue Märkte erobern. In: ak Nr 637, 17.April 2018, 16. Download (pdf)

Auf dem Weg zum Wirtschaftsimperium: Chinas neue Seidenstraße In: Blätter für deutsche und internationale Politik, 10/2017. Download (pdf)

Zwischen ‚Belt’ und ‚Road’. Indiens Nordosten im ungeahnten Rampenlicht. In: Südasien 4/17, 41-45

Chinesische Perlenkette. In: iz3w 362 (9/19/2017)

Der Weg entsteht im Gehen - Globalisierung mit chinesischen Kennzeichen. Zusammen mit Wolfram Schaffar. In: Wohin führen die Neuen Seidenstraßen? Chinas 'Belt and Road Initiative'. Herausgegeben vom China-Programm der Stiftung Asienhaus, August 2017, S. 4-6. Download (pdf 4,1mb)

Great Game East 2.0. Der Bangladesh China India Myanmar Economic Corridor. In: Wohin führen die Neuen Seidenstraßen? Chinas 'Belt and Road Initiative'. Herausgegeben vom China-Programm der Stiftung Asienhaus, August 2017, S. 25-28. Download (pdf 4,1mb)

Schneller ans Meer. Die Kunming Singapore Railway Line. In: Wohin führen die Neuen Seidenstraßen? Chinas 'Belt and Road Initiative'. Herausgegeben vom China-Programm der Stiftung Asienhaus, August 2017, S. 19-21. Download (pdf)

Neue Seidenstraßen. In: junge Welt, 9. August 2017 S. 2. Download (pdf)

Die 'Neue Seidenstraßen-Initiative'. Chinas Anlauf zu globaler Präsenz. In: Weltwirtschaft & Entwicklung (W&E), Luxemburg, 8. August 2017. Download (pdf)

"Lasst einige zuerst reich werden". Von der sozialistischen zur kapitalistischen Armut in China. In: iz3w 336, Mai/Juni 2013. Download (pdf-Datei 119kb)

Made in China. Die chinesische Variante des Grünen Kapitalismus. In: iz3w Nov/Dez 2011.Download(pdf-Datei 256 kb)

Fatale Lust auf Schwein. Fleischkonsum in China und die Folgen. In: junge Welt vom 03.08.2011. Download (pdf-Datei 1.0 MB)

Keine Industrie ohne Hinterland. Chinas Landwirtschaft im Dienst der Industrialisierung. In: iz3w Juli/August 2011. Download 

Chinas Landwirtschaft global. In: Rundbrief 1/2011, Forum Umwelt & Entwicklung.Download (pdf-Datei 1,4 MB)

Landwirtschaft in China: Zwischen Selbstversorgung und Weltmarkt-integration. Herausgegeben von der Asienstiftung und dem Netzwerk "EU-China: Civil Society Forum", Dezember 2010.Mehr

Beijing entdeckt die Landwirtschaft. Agrarreformen in Zeiten der Finanzmarktkrise. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 11/2008. Download (pdf-Datei 93 kb). Auch in Englisch (pdf-Datei 99 kb)

Der Elefant jagt den Drachen. Indiens Ökonomie. In: Freitag, 1. September 2006. Download (pdf-Datei 94 kb)

Zur Lage der Welt 2006: Indien und China - Alarm oder Chance? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 02-03/2006. Download (pdf-Datei 127 kb)

China: Profitabler Umweltschutz. In: akzente 4.05, S.20-23. Download (pdf-Datei 286 kb)

Weitere Beiträge zu China siehe: China Texte

Veröffentlichungen zu Wasser

Für Abstracts sowie für weitere Beiträge siehe: Wasser Texte

Uwe Hoering, Wasser für die Industrie. Der 'Nexus' von Wasser, Energie und Ernährung. Eine neue Governance-Strategie von Politik und Wirtschaft. In: Der kritische Agrarbericht 2017 (AbL Bauernblatt Verlag), Januar 2017. Download (pdf 100kb)

Suche Investoren, biete Wasser. Staudammbau in Ostafrika. In: Afrika. Kaleidoskop der Möglichkeiten. politische ökologie 141- 2015, 71-76. Download (pdf-Datei 64kb)

Water as a Public Good versus Water Privatisation. In: Lydia Powell; Sonali Mittra (eds.), Perspectives on Water. Constructing Alternative Narratives. New Delhi (Academic Foundation) 2012

Water as a public good vs. water privatization. In: shades of blue. seminar 626, october 2011, pp47-49 (pdf-Datei)

Wasserprivatisierung in Manila - Ein Globalisierungs-Lehrstück. In: Globalisierung bringt Bewegung, hrsg. von Uwe Hoering, Oliver Pye, Wolfram Schaffar und Christa Wichterich. Münster 2009. Download (pdf-Datei 159kb)

"Hydraulische Infrastruktur". Die Weltbank setzt auf gigantische Staudammprojekte. In: Münchner Stadtgespräche Nr. 50, 10/2008, 20-21

Water to the People. Conflicts and Alternative Concepts in India. Bonn (eed/CWS) April 2008. Download (pdf-Datei 1,18mb)

Wasser, Effizienz und Gerechtigkeit. Bericht über die menschliche Entwicklung 2006. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 11/2006. Download (pdf-Datei 107kb)

Der Markt als Wassermanager. Aufbau eines neuen Wasserregimes durch die Weltbank. In: PERIPHERIE Nr. 101/102, 26.Jg., 2006, S. 21-42. Download (pdf-Datei 193kb)

Ökonomisierung des Wassers. Neue Agrarpolitik der Weltbank. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 01/2006. Download (pdf-Datei 96kb)

Viel Geld in falsche Kanäle, mit Bernhard Walter. In: Social Watch Report Deutschland 2006, 42-46

Privatisierung in der Bewässerungslandwirtschaft. Briefing Papier Nr.1 zum Hintergrundpapier "Wasser für Nahrung - Wasser für Profit". 2006 (Brot für die Welt). Download (pdf-Datei 42 kb), auch in englisch (pdf-Datei 34kb)

Die Neuordnung von Wasserrechten. Briefing Papier Nr. 2 zum Hintergrundpapier "Wasser für Nahrung - Wasser für Profit", 2006 (Brot für die Welt). Download (pdf-Datei 42 kb), auch in englisch (pdf-Datei 37kb)

Wasser für die Megacities - das Beispiel Manila. Briefing Papier Nr. 3 zum Hintergrundpapier "Wasser für Nahrung - Wasser für Profit". 2006 (Brot für die Welt). Download (pdf-Datei 44kb), auch in englisch (pdf-Datei 37 kb)

Wasser für Nahrung - Wasser für Profit. Die Wasserpolitik der Weltbank in der Landwirtschaft. Stuttgart (BfdW Hintergrund-Materialien 15) Dezember 2005. Download (pdf-Datei 1,18mb), Kurzfassung in englisch (pdf-Datei 51kb)

Globale Millenniumsziele im Wassersektor - Die entwicklungspolitischen Konzepte reichen nicht aus, mit Danuta Sacher. In: Warnsignal Klima: Genug Wasser für alle?, hg. von José L.Lozán u.a., Hamburg 2005, 351-365. Text als Download (pdf-Datei 47kb), Literatur (pdf-Datei 63kb)

Private Profite, öffentliche Kosten. Public Private Partnership in der Entwicklungszusammenarbeit. In: iz3w Juni 2005, 23-25

Trojanisches Pferd. Public-Private Partnership und Privatisierung. In: Die Privatisierung der Welt. Reader des wissenschaftlichen Beirats von Attac. Hamburg (VSA-Verlag) 2004, S. 72-78. Download (pdf-Datei 128kb)

König Kunde? Die neue Wasserpolitik der Weltbank und ihre Umsetzung in Indien und Sri Lanka (mit Ann Kathrin Schneider), Berlin/Stuttgart (Weed/Brot für die Welt) Oktober 2004. Download (pdf-Datei 436kb, Kurzfassung), auch in englisch (Langfassung/Kurzfassung).

Den Regen ernten. In: politische ökologie 90 (2004), 22-24. Download (pdf-Datei 818kb)

Das Wasser-Monopoly. Von einem Allgemeingut und seiner Privatisierung. von Lisa Stadler und Uwe Hoering. Zürich (Rotpunktverlag) 2003. Leseprobe: Öffentliche Versorger - die Alternative (pdf-Datei 68kb).

"Zauberformel PPP". "Entwicklungspartnerschaften mit der Privatwirtschaft. Ausmaß - Risiken - Konsequenzen. Bonn/Berlin (Weed) Oktober 2003. Download (pdf-Datei 460kb), Kurzfassung auch in englisch

Enttäuschte Hoffungen: Privatisierungserfahrungen in Manila. März 2003 (Brot für die Welt, MenschenRechtWasser Hintergrund-Materialien 2)

Wasser für die Armen durch Hilfe für die Industrie? "Entwicklungspartner-schaften" im Wassersektor. März 2003 (Brot für die Welt, MenschenRechtWasser Hintergrund-Materialien 1)

Debatten und aktuelle Entwicklungen in der internationalen Wasserpolitik. In: Journal für Entwicklungspolitik 2003/4: Wem gehört das Wasser? Download (pdf-Datei 264kb)

Was nun, Weltbank? Oder: Lessons Learned? In: Global Issue Papers, No 5: Grab for Water? Different Strategies to solve the global water crisis, published by Heinrich Böll Foundation, 2003. Download (pdf-Datei 168kb). Auch in englisch: Download (pdf-Datei 158kb)

Zauberformel PPP. Entwicklungspartnerschaften mit der Privatwirtschaft? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 10/2003

Von der Schule bis zum Wasser. Privatisierungsoffensive der Weltbank. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 06/2002

Recht auf Wasser? In: politische ökologe 80 (2002), 32-36

Ein Wehr gegen die Privatisierung. Mit PPPs aus der globalen Wasserkrise? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 01/2002. Download (pdf-Datei)

Privatisierung im Wassersektor. Entwicklungshilfe für internationale Wasserkonzerne - Lösung der globalen Wasserkrise? Berlin (weed Arbeitspapier) 2001. Download (pdf-Datei 988kb; Kurzfassung)

Strom und Wasser für die Ärmsten? Der Beitrag der privaten Wirtschaft zur Infrastrukturentwicklung in LDCs. In: Entwicklungspolitik 7/2001, 45-47

Veröffentlichungen zu Weltbank

Für Abstracts sowie für weitere Beiträge siehe: Weltbank Texte

Suche Investoren, biete Wasser. Staudammbau in Ostafrika. In: Afrika. Kaleidoskop der Möglichkeiten. politische ökologie 141- 215, 71-76. Download (pdf-Datei 64kb)

Mogelpackung. Klima-smarte Landwirtschaft nützt weder dem Klima noch der Landwirtschaft. In: Rundbrief 01/2012: Landwirtschaft - Da ist der Wurm drin?! Download (pdf-Datei 201kb)

Moderne Kolonisierung: Schlafender Riese und sozialer Sprengsatz. In: umwelt aktuell (DNR), Oktober 2009, 6-7. Download (pdf-Datei 74kb)

Die neue Landnahme - eine Entwicklungschance? In: vidc news 8/2009. Download (pdf-Datei 65kb)

Kleinbäuerliche Landwirtschaft unter dem Druck des kapitalistischen Weltmarkts. In: Z - Zeitschrift marxistische Erneuerung, 19.Jg., Heft 76 (Dezember 2008) 70-79. Download (pdf-Datei 149kb)

"Hydraulische Infrastruktur". Die Weltbank setzt auf gigantische Staudammprojekte. In: Münchner Stadtgespräche Nr. 50, 10/2008, 20-21

Internationaler Währungsfonds und Weltbank - Frisst die Globalisierung ihre Schöpfer? In: Henning Melber, Cornelia Wilß (Hrsg.), G8 Macht Politik. Wie die Welt beherrscht wird. Frankfurt a.M (Brandes&Apsel) 2007, S. 31-40

Die MDGs und die Wiederentdeckung der Landwirtschaft. In: PERIPHERIE Nr. 107, 27.Jg., 2007, S. 328-337. Download (pdf-Datei 165kb)

Vorsicht: Weltbank. Armut, Klimawandel, Menschenrechtsverletzungen. Hamburg: VSA-Verlag 2007

Die Weltbank trägt zu Armut, Klimawandel und Menschenrechtsverletzungen bei - und Versuche, sie zu reformieren, sind bislang stets am Bollwerk massiver Eigeninteressen der Bank und ihrer Anteilseigner gescheitert.
Inhalt und Leseprobe(pdf-Datei 200kb). Bestellung: mail (at) globe-spotting.de

Der Markt als Wassermanager. Aufbau eines neuen Wasserregimes durch die Weltbank. In: PERIPHERIE Nr. 101/102, 26.Jg., 2006, S. 21-42. Download (pdf-Datei 193kb)

Ökonomisierung des Wassers. Neue Agrarpolitik der Weltbank. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 01/2006. Download (pdf-Datei 96kb)

Viel Geld in falsche Kanäle, mit Bernhard Walter. In: Social Watch Report Deutschland 2006, 42-46

Agro-Optimismus hat Konjunktur. Die Weltbank entdeckt die Agrarpolitik neu. In: eins 13-14-2006, 34-37

Wasser für Nahrung - Wasser für Profit. Die Wasserpolitik der Weltbank in der Landwirtschaft. Stuttgart (BfdW Hintergrund-Materialien 15) Dezember 2005. Download (pdf-Datei 1,18 MB), Kurzfassung in englisch (pdf-Datei 51kb)

König Kunde? Die neue Wasserpolitik der Weltbank und ihre Umsetzung in Indien und Sri Lanka (mit Ann Kathrin Schneider), Berlin/Stuttgart (Weed/Brot für die Welt) Oktober 2004. Download (pdf-Datei 436kb, Kurzfassung), auch in englisch (Langfassung/Kurzfassung).

Zwischen Partizipation und Kooptation. Kooperation der Weltbank mit NGOs. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 01/2004. Download (pdf-Datei 101kb)

"Beteiligung des Privatsektors" - Die Privatisierungspolitik der Weltbank im Infrastrukturbereich. In: Armutsminderung durch den Privatsektor? ÖFSE (Hg.), ÖFSE Edition 12, 2004, 35-42. Download (pdf 880kb)

Die Weltbank im extraktiven Sektor. Rohstoffausbeutung und nachhaltige Entwicklung. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung, Sonderdienst Nr. 1/März 2004. Download (pdf-Datei 146kb)

Was nun, Weltbank? Oder: Lessons Learned? In: Global Issue Papers, No 5: Grab for Water? Different Strategies to solve the global water crisis, published by Heinrich Böll Foundation, 2003. Download (pdf-Datei 168kb). Auch in englisch: Download (pdf-Datei 158kb)

Von der Schule bis zum Wasser. Privatisierungsoffensive der Weltbank. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 06/2002. Download (pdf-Datei)

Strukturanpassung, Armutsbekämpfung und Grundbildung in Sambia und Uganda. Kurzfassung der Studie "Strukturanpassung, Armutsbekämpfung und Grundbildung in Sambia und Uganda" von Uwe Hoering, Miriam Walther und Christa Wichterich, Juni 2002 (Weed/Kindernothilfe): Download (pdf-Datei 450kb)

Zum Beispiel IWF & Weltbank. Göttingen: Lamuv 1999. Bestellung: mail (at) globe-spotting.de

Veröffentlichungen zu Public Private Partnership

Reis für Afrika: Agraroptimismus revisited. Februar 2017. Download (pdf)

Uwe Hoering, Wasser für die Industrie. Der 'Nexus' von Wasser, Energie und Ernährung. Eine neue Governance-Strategie von Politik und Wirtschaft. In: Der kritische Agrarbericht 2017 (AbL Bauernblatt Verlag), Januar 2017. Download (pdf 100kb)

Neuaufteilung Afrikas? Sogenannte Agrarkorridore beschleunigen die Verdrängung bäuerlicher Landwirtschaft. In: junge welt, 12. August 2015. Download (pdf)

"Treat development like a business". Unternehmen übernehmen Verantwortung für Entwicklung. In: Gerhard Hauck u.a. (Hrsg.), Entwicklung, Gewalt, Gedächtnis. Festschrift für Reinhart Kößler. Münster (Westfälisches Dampfboot) 2015, 369-376

Entwicklungspolitik goes Agrarindustrie. Eine kritische Analyse von Initiativen zur Förderung des internationalen Agribusiness im Landwirtschafts- und Ernährungsbereich. Von Uwe Hoering. Herausgegeben vom Forum Umwelt & Entwicklung. Oktober 2014. Download (pdf-Datei 1,1mb)

Water as a public good vs. water privatization. In: seminar 626, October 2011.Download (pdf)

Wasserprivatisierung in Manila - Ein Globalisierungs-Lehrstück. In: Globalisierung bringt Bewegung, hrsg. von Uwe Hoering, Oliver Pye, Wolfram Schaffar und Christa Wichterich. Münster 2009. Download (pdf).

Stichwort: Public-Private Partnership. In: ABC der Globalisierung. Herausgegeben vom Wissenschaftlichen Beirat von attac. Hamburg (VSA-Verlag) 2005, S. 152-153. Download (pdf-Datei 94 kb)

China: Profitabler Umweltschutz. In: akzente 4.05, S.20-23. Download (pdf-Datei 286 kb)

Private Profite, öffentliche Kosten. Public Private Partnership in der Entwicklungszusammenarbeit. In: iz3w Juni 2005, 23-25

Trojanisches Pferd. Public-Private Partnership und Privatisierung. In: Die Privatisierung der Welt. Reader des wissenschaftlichen Beirats von Attac. Hamburg (VSA-Verlag) 2004, S. 72-78. Download (pdf-Datei 128 kb)

"Beteiligung des Privatsektors" - Die Privatisierungspolitik der Weltbank im Infrastrukturbereich. In: Armutsminderung durch den Privatsektor? ÖFSE (Hg.), ÖFSE Edition 12, 2004, 35-42. Download (pdf 880kb)

Öffentliche Aufgaben als Privatsache. Der Rückzug des Staates aus der entwicklungspolitischen Verantwortung. In: Pharma-Brief Spezial 1/2004, 8-11

Das Wasser-Monopoly. Von einem Allgemeingut und seiner Privatisierung. von Lisa Stadler und Uwe Hoering. Zürich (Rotpunktverlag) 2003. Leseprobe: Öffentliche Versorger - die Alternative (pdf-Datei 68 kb).

Zauberformel PPP. Entwicklungspartnerschaften mit der Privatwirtschaft? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 10/2003. Download (pdf-Datei)

"Zauberformel PPP". "Entwicklungspartnerschaften mit der Privatwirtschaft. Ausmaß - Risiken - Konsequenzen. Bonn/Berlin (Weed) Oktober 2003. Download (pdf-Datei 460 kb), Kurzfassung auch in englisch

Was nun, Weltbank? Oder: Lessons Learned? In: Global Issue Papers, No 5: Grab for Water? Different Strategies to solve the global water crisis, published by Heinrich Böll Foundation, 2003. Download (pdf-Datei 168 kb). Auch in englisch: Download (pdf-Datei 158 kb)

Von der Schule bis zum Wasser. Privatisierungsoffensive der Weltbank. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 06/2002

Ein Wehr gegen die Privatisierung. Mit PPPs aus der globalen Wasserkrise? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 01/2002. Download (pdf-Datei)

Strom und Wasser für die Ärmsten? Der Beitrag der privaten Wirtschaft zur Infrastrukturentwicklung in LDCs. In: Entwicklungspolitik 7/2001, 45-47

Privatisierung im Wassersektor. Entwicklungshilfe für internationale Wasserkonzerne - Lösung der globalen Wasserkrise? Berlin (weed Arbeitspapier) 2001. Download (pdf-Datei 988kb; Kurzfassung)

Public-Private Partnership - (Nur ein) neues Instrument oder eine neue Epoche der Entwicklungspolitik? In: PERIPHERIE Nr.72, 18.Jg., Dezember 1998, S. 6-24

Rio plus 5: Hoffnungsträger Privatwirtschaft. In: gtz-akzente 3/97, 44-47

Veröffentlichungen zu Indien

China gegen Indien: Der Kampf um Asien. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 4/2019, S. 113-120. Download (pdf)

Auf Kollisionskurs auf der Seidenstraße? Indien verweigert sich Chinas Expansionskurs. In: Meine Welt 3/2018, 36-39. Download (pdf)

Zwischen ‚Belt’ und ‚Road’. Indiens Nordosten im ungeahnten Rampenlicht. In: Südasien 4/17, 41-45

Chinesische Perlenkette. In: iz3w 362 (9/19/2017)

Great Game East 2.0. Der Bangladesh China India Myanmar Economic Corridor. In: Wohin führen die Neuen Seidenstraßen? Chinas 'Belt and Road Initiative'. Herausgegeben vom China-Programm der Stiftung Asienhaus, August 2017, S. 25-28. Download (pdf 4,1mb)

Indien: Verteilung ohne Gerechtigkeit. Ist das Recht auf Nahrung nur ein Wahlkampfthema? In: iz3w 343, Juli/August 2014, S. 10-12. Download (pdf-Datei 140kb)

Indien - Ernährungssicherheit per Gesetz? In: Widerspruch 64: Ernährung - Agrobusiness oder Agrikultur. 33. Jg./1. Halbjahr 2014, S. 128-136. Inhalt und Editorial

Neue Bauernbewegungen in Indien und die Globalisierung der Agrarindustrie. In: Globalisierung bringt Bewegung, hrsg. von Uwe Hoering, Oliver Pye, Wolfram Schaffar und Christa Wichterich. Münster 2009. Download (pdf-Datei 165 kb)

Bollywood. PERIPHERIE-Stichwort. In: PERIPHERIE Nr. 113, 29. Jg. 2009, S. 99-101. Download (pdf-Datei kb)

Water to the People. Conflicts and Alternative Concepts in India. Bonn (eed/CWS) April 2008. Download (pdf-Datei 1,18mb)

Der Elefant jagt den Drachen. Indiens Ökonomie. In: Freitag, 1. September 2006. Download (pdf-Datei 94 kb)

Zur Lage der Welt 2006: Indien und China - Alarm oder Chance? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 02-03/2006. Download (pdf-Datei 127 kb)

Indien - Rückgewinnung der Autonomie. In: Elmar Altvater, Nicola Sekler (Hrsg.), Solidarische Ökonomie. Hamburg (VSA-Verlag) 2006, S. 132-136

China: Profitabler Umweltschutz. In: akzente 4.05, S.20-23. Download (pdf-Datei 286 kb)

Früchte der Vielfalt. Globale Gerechtigkeit und der Schutz traditionellen Wissens. Bonn (eed) September 2002. Broschüre 20 Seiten, herausgegeben vom EED: Download (pdf-Datei 645 kb), auch in englisch.

Local governance oder: Vorwärts - Zurück zu Gandhi? Zusammen mit Christa Wichterich. In: PERIPHERIE Nr. 76, 19.Jg., Dezember 1999, S. 49-68

Indien: Eine Lobby für Verbraucher. In: gtz-akzente 3/98, 14-15. Download (pdf-Datei 160 kb)

Dorfrepublik für Gemeinschaftsgüter. Umweltschutz und Demokratie. In: der überblick 1/94, 44-46

Indien ohne Gandhi. Begegnung mit einer Gesellschaft auf dem Weg in das 21. Jahrhundert, mit Christa Wichterich. Wuppertal: Peter Hammer Verlag 1986 (2. erweiterte Auflage)

Uwe Hoering, Ruth Neuwirth, Bernd Scheel/ASW (Hg), Wem gehört das Land? Soziale Aktionsgruppen in Indien. Berlin: EXpress Edition 1985

Bhopal und kein Ende oder: Der Second Hand-Kapitalismus und die Ökologie. In: Peripherie Nr. 21, 1985, 53-59

Indien: Operation Flood. In: PERIPHERIE Nr. 17 (1984) 3-16

What the f*** is Globe-spotting?

Als Politikwissenschaftler und Autor arbeite ich seit Anfang der 1980er Jahre zu Entwicklungsthemen, zunächst von New Delhi aus über Südasien. Ende der 1980er Jahre war ich zwei Jahre Ostafrika-Korrespondent in Nairobi. Die UN-Konferenz Umwelt und Entwicklung (UNCED) 1992 in Rio de Janeiro erweiterte meinen Arbeitsbereich um Umwelthemen wie biologische Vielfalt und Desertifikation, aber auch um die Rolle der Welthandelsorganisation WTO und der Weltbank für die Entwicklung der Länder des Südens. Ein gegenwärtiger Arbeitsschwerpunkt sind die globalen Veränderungen im Agrarbereich einschließlich der Fleisch- und Fischindustrie und die Rolle verschiedener Akteure dabei wie die globale Agrarindustrie, internationale Institutionen wie die Weltbank, China, UN-Organisationen wie die FAO, nichtstaatliche Organisationen und Bauernbewegungen. Regionale Schwerpunkte sind Afrika südlich der Sahara und Asien. Recherche-Reisen haben mich in viele Länder Asiens und Afrikas und in einige Länder in Lateinamerika geführt.

Zur Person: Uwe Hoering

Kontakt: Hoering (at) globe-spotting.de

Die Themen

Die Startseite bietet den Zugang zu den Themen und informiert über alle neuen Postings auf Globe-spotting.de. Die Themen von Globe-spotting.de ergeben sich aus meiner Arbeit in den vergangenen Jahren. Zahlreiche Artikel, Reportagen und Analysen zu einem breiten Spektrum von Sachgebieten, Ländern und Problemen sind entstanden (siehe Publikationen), die jedoch immer wieder um ähnliche Themen kreisen:

+ um die Landwirtschaft, mit besonderem Schwerpunkt auf  Afrika  und die Neue Grüne Revolution, und auf bäuerlichen Alternativen, die mehr und mehr an Bedeutung für eine Lösung der Agrarkrise gewinnen,

+ um die Weltbank, vor allem um ihre Rolle im Agrar- und Wasserbereich und in der Umweltpolitik,

+ um aktuelle Entwicklungen in  China, insbesondere im Agrar- und Umweltbereich und, seit 2013, mit der Belt&Road Initiative,

+ um die Wasserfrage, wobei die Privatisierungspolitik, Institutionen wie die Weltbank und sogenannte Public-Private Partnerships im Vordergrund stehen, aber auch vielversprechende Versuche, eine Wasserversorgung zu verteidigen, die öffentlich kontrolliert ist und sich an den Bedürfnissen der Menschen ausrichtet,

+ schließlich um die Fleisch- und Fischindustrie, die zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Dazu kommen Nachrichten und Literaturhinweise zu den Themen.

What the f*** is Globe-spotting?

As a freelance journalist I have been working on numerous development issues since the early 1980s. Initially I worked from New Delhi covering South Asia. In 1988 I went to Nairobi as East Africa correspondent for German newspapers and radio stations. The UN-Conference on Environment and Development (UNCED) 1992 in Rio de Janeiro expanded my area of interests and work to include various environment issues such as biological diversity and desertification. Recent work has focussed on privatisation and 'Public-private Partnerships' in the water sector and in development policies and the role of the World Bank, and on the changes in global agriculture including livestock and fisheries and the roles of various actors like the global agroindustry, international institutions, UN-organisations like the FAO, China, nongovernmental organisations and peasant movements. Over the years I visited many countries in Asia and Africa and a few in Latin America.

About the editor: Uwe Hoering

Mail to the editor: Hoering (at) globe-spotting.de

Issues

This website is a mirror of my work in the past years - with ongoing additions. It covers numerous articles, features and analytical papers covering a wide range of topics, countries and problems (see Publications), with some issues coming up frequently:

+ agriculture, and especially the debates around a  New Green Revolution  in Africa, especially the current takeover of agriculture by private investors, supported by international financial and development institutions and US-American foundations, and  alternatives through peasant agriculture,

+ water issues, in particular privatisation policies promoted by institutions like the  World Bank  and so called Private Public Partnerships, but also promising attemps to defend water management systems that are publicly controlled and oriented towards the needs of the people,

+ developments in China, where agricultural policies not only have huge impacts on the the economic, social and environmental sitution in the country itself but influence on the world markets and global food security. Since 2016 the focus shifted to the Belt&Road Initiative (BRI) aka New Silk Roads.

+ Fish & ribs  provides some coverage of developments in the livestock industries and fisheries and their impacts on livelihoods and the food system.

Features, reports and studies, written over the years, will be continuously supplemented with new ones. Furthermore, publications will be presented and reviewed. New postings are presented on the Homepage. The British flag indicates articles or information in English (apologies to the other English speaking countries).